Zu meiner Person

Ich liebe meinen Beruf, er ist für mich Berufung.

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und drei süße Enkelkinder: Maja, Nora und David.

Als ich fünfzehn Jahre alt war, starb mein Vater und ein Jahr später fiel mir ganz zufällig ein Buch von Sigmund Freud in die Hände. Damals beschloss ich Psychotherapeutin mit eigener Praxis zu werden und bin überglücklich, mein Ziel erreicht zu haben. Ich entwickle mich immer weiter und arbeite mit Freude. Es ist jedesmal ein Glücksgefühl auch für mich, wenn Klienten nach der Stunde erzählen, dass es ihnen viel besser geht.

Ein paar Eckdaten

Studium für Psychologie/Pädagogik/Philosophie und Mathematik.
10 Jahre Gymasiallehrerin.
Über 22 Jahre freiberufliche Praxis mit Schwerpunkt Familien - Paare - Kinder - Jugendliche - Einzelpersonen.
Bewegungspädagogin

Weiters:
  • 22 Jahre Arbeit mit Heimkindern

  • Seit 2005 in der Familienberatungsstelle in Perg tätig (FAMOS)

  • Seit 2009 im SOS-Kinderdorf Rechberg tätig

  • Supervisionsgruppen für KindergärtnerInnen, LogopädInnen, Caritas, Pro-Mente,...

  • Coaching von Einzelpersonen in beruflichen oder privaten Krisen

  • Gesundheitsworkshops - u.a. Bewegungstraining, Franklin®-Methode

  • Teamstärkungsseminare für Firmen
Auf Grund meiner jahrelangen beruflichen Erfahrung und meiner großen Liebe zum Tanz habe ich in den letzten Jahren das sensitive Bewegungstraining entwickelt.

Aus- und Weiterbildungen in Österreich

  • Ausbilung in klientenzentrierter Psychotherapie (Gesprächstherapie) nach Carl R. Rogers bei der Ö.G.W.G.

  • Weiterbildung im Bereich sensitive Gestaltmassage

  • Weiterbildung im Bereich Kindertherapie (klientenzentrierte Psychotherapie)

  • Weiterbildung in hypno- und kurztherapeutischen Konzepten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bei MEGA (Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose und Kurztherapie) (2004-2005)

  • zweijährlige Ausbildung zur Bewegungspädagogin (Franklin®-Methode) (2008-2009)

Weiterbildungen in Deutschland

  • dreijährige Weiterbildung in systemischer Paar- und Familientherapie (1999-2002) bei Peter Nemecek, dessen Lehrer der Begründer der Hypnotherapie, Milton H. Erickson, war.

  • zweijährige Weiterbildung in systemischer Supervision und systemischem Coaching (2004-2006)

  • systemische Strukturaufstellungen nach Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd und Dipl.-Psych. Insa Sparrer (2015)
Ich bin seit 1993 in der Psychotherapeutenliste des Bundesministeriums für Gesundheit eingetragen, das heißt, ein Teil der Kosten der Psychotherapie wird von den Kassen mit unterschiedlichen Tarifen zurückerstattet.