Institut für Bewusstsein und Gesundheit
Mag. Beatrix Ahammer

Supervision

  • mit Einzelpersonen,
  • mit Teams und Fallsupervision,
  • mit Firmen


Sie wünschen sich Zufriedenheit und Erfolg in ihrem Privat- und Berufsleben?

Unterstützung von außen tut gut, um:

  • neue Visionen, Ideen und Perspektiven zu finden,

  • Altbewährtes und Innovatives zu integrieren,

  • Humor und Kreativität wieder zu entdecken,

  • wieder aufzutanken für die anspruchsvollen Aufgaben,

  • das Spannungsfeld zwischen beruflichen und privaten Anforderungen zu meistern.

Die inneren Kraftquellen wieder aktivieren und dadurch die nächsten Schritte in Richtung Ziel einleiten.

Ich arbeite unter anderem nach der Münchner Schule mit dem Lebensfluss-Modell nach Peter Nemetschek (dessen Lehrer, Milton H. Erickson, Begründer der Hypnotherapie war): ein origineller und zugleich erprobter Ansatz. Seile werden zu Timelines und das Unbewusste kann Lösungen höherer Ordnung erkunden.

Das Ziel von Supervision ist, Lern- und Veränderungsprozesse bei Einzelnen und in Teams zu verbessern und die Arbeitsqualität zu steigern. Es wird dabei immer der Kontext der Gesamtorganisation und die Besonderheit des Berufsfeldes mit einbezogen.

Supervision unterstützt:

  • Stabilisierung der eigenen psychischen Gesundheit

  • Bessere Bewältigungsstrategien in Bezug auf berufliche Belastungen zu entwickeln

  • Die Kommunikations- und Konfliktfähigkeit auszubauen

  • Nähe und Distanz herstellen zu können und eigene Anteile besser zu erkennen

  • Die Lösungskompetenz zu steigern

  • Dynamiken und Veränderungsprozesse besser zu verstehen

  • Die Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und den Erhalt der Arbeitsfreude

Copyright © Mag.a Beatrix Ahammer
zur Desktop-Version