Institut für Bewusstsein und Gesundheit
Mag. Beatrix Ahammer

Luna-Yoga

Luna-Yoga wurde von Adelheid Ohlig entwickelt. Es ist eine alte, neu belebte Körperkunst und Heilweise. Wurzelnd in der Tradition des Yoga fügen sich moderne Erkenntnisse aus Psychologie und Medizin in das Konzept. Im Luna Yoga wird über Haltungen und Bewegungen die Kraft der Mitte erfahren. Vom Becken als Sitz der Sexualorgane ausgehend entfalten sich Fruchtbarkeit und Kreativität. Meditationen und Entspannungen führen in die Tiefe des eigenen Erlebens.

Luna Yoga führt zu den eigenen Energieressourcen, weckt Freude und Lebenskraft, wirkt über Atemlenkung auf das Hormonsystem und versorgt Muskeln, Gewebe und innere Organe mit mehr Sauerstoff. Über die Atemführung wird die Hirnanhangdrüse stimuliert und es werden auch bestimmte Nerven - wie auch Energiebahnen - angeregt. Wenn unsere Körperzellen derart in Bewegung kommen und über Kreislauf und Atmung besser mit ihren lebenwichtigen Stoffen versorgt werden, kann nur Lebensfreude die Folge sein. Die Zellen unseres Körpers strahlen in gesundem Zustand ein Licht ab, das mit feinen Geräten messbar ist.

Das Becken spielt im Luna Yoga eine zentrale Rolle. Der ganze Beckenraum wird erwärmt, der Beckenboden gekräftigt, die Sexualorgane werden gesund Erhalten bzw. zur Selbstheilung angeregt. Kann die Energie im Becken fließen, so bekommen wir auch Lebens- und Herzensenergie geschenkt.

Fließende Bewegungen und das Verschmelzen von Atmung und Bewegung bringen herrliche Stille und Klarheit im Kopf.

Yoga gibt Sanftheit und Stärke gleichermaßen und lehrt mich, meinen Körper so anzunehmen, wie er ist. Es öffnet mein Herz und bringt mich zu meinen Gefühlen.

Du brauchst keine Vorkenntnisse. Die Übungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Copyright © Mag.a Beatrix Ahammer
zur Desktop-Version